Xerokambos









 


Xerokambos ist eine kleine Ortschaft im äußersten Südosten von Kreta. Xerokambos besteht aus maximal 100 auf mehrere km² verstreuten Häuser, einen richtigen Ortskern gibt es nicht. Der Ort zieht vor allem Individualurlauber in der Nebensaison an. Die Gegend um Xerokambos gilt als die wärmste und trockenste Region auf Kreta. Trotz der Lage am Meer ist es hier noch ruhig und beschaulich. Besonders wegen der langen Anreise vom Flughafen hat sich in Xerokambos der Tourismus nicht so stark entwickelt. Man könnte Xerokambos durchaus als Geheimtipp bezeichnen.

Xerokambos

Xerokambos erlebt in den letzten Jahren einen kleinen Boom. Bis vor circa 20 Jahren war die Gegend nur auf staubigen Pisten zu erreichen. Zwei asphaltierte Straßen führen nun in die südöstliche Ecke von Kreta. Dies hat die Anzahl der Besucher zwar vervielfacht, der Ansturm hält sich aber noch in Grenzen. Natürlich wurde auch kräftig gebaut - inzwischen warten weit über 20 Tavernen und Zimmervermietungen in Xerokambos auf Gäste. Auf Grund von Spekulationen auf eine ganz große Zukunft der Region Xerokambos sind die Grundstückspreise gestiegen. Vor allem nach dem Ausbau des Flugplatzes vom Sitia zum internationalen Flughafen erwartete man den ganz großen Urlauberboom. Da der Ausbau der Airports aber nun wohl erstmal nicht kommt (Stand 2017), ist der große Boom vor einigen Jahren wieder abgeflacht. Derzeit gibt es keinen Ort auf Kreta, welcher weiter als Xerokambos von einem internationalen Flughafen (Iraklio oder gar Chania) entfernt ist. Nach Heraklio sind es mit dem Auto etwa drei Stunden.

Also geht es in Xerokambos nach wie vor ruhig zu. Die meisten Gäste sind sehr naturverbunden oder kommen wegen der immer noch weitgehend leeren Strände. Um Xerokambos gibt es gute Wandermöglichkeiten. Der Weg am Meer entlang in das noch weiter südlich gelegene Agia Eirini ist die beliebteste Wanderung. Unterwegs kommt man an einsamen Buchten und Stränden vorbei.

Vor einigen Jahren wurde einige Kilometer südlich von Xerokambos ein großes Gaskraftwerk gebaut. Doch dies sieht man kaum. Nur die vielen Überland-Stromleitungen fallen vielen Touristen auf.

Unsere Tipps: Geld sparen im  Kreta-Urlaub

Super Übersicht über mehr als 6.000 Unterkünfte auf Kreta Hier Klicken
Ihr sucht ein preiswertes Hotel auf Kreta: Hier klicken
Günstige Reisen nach Kreta (oft tolle Schnäppchen)  Hier Klicken
Sehr günstige Flüge nach Heraklion und Chania mit Condor: Hier Klicken
Einkauf bei Amazon: Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme (teuer in Kreta)

Die Landschaft um Xerokambos ist sogar im Frühjahr, wenn in vielen Regionen auf Kreta grüne Wiesen vorherrschen, kahl. Es ist eine der trockensten Regionen auf Kreta. Selbst im Winter ist das Meer hier um 17 Grad warm. Vor allem im Frühling ist ein Abstecher oder ganzer Urlaub in Xerokambos empfehlenswert. Das Wetter ist dann meist besser als an der Nordküste von Kreta. Im Sommer ist die Region sehr heiß, Temperaturen über 35 oder gar 40 Grad sind nicht selten. Stammgäste kommen aber auch im Sommer in die Gegend. Trotz der Hitze ist wie überall auf Kreta Juli bis September Hauptsaison. Viele der Stamm-Besucher von Xerokambos kennen sich untereinander. Vor allem im Frühling sieht man auch viele Urlauber auf dem Fahrrad in der Gegend.

Die Anreise nach Xerokambos ist mit dem eigenen Fahrzeug heutzutage einfach. Neben der Hauptstraße Sitia - Palekastro - Zakros - Xerokambos führt seit einigen Jahren eine zweite gut ausgebaute Straße in die Region. Die andere Straße ist eine Passstraße von Ziros, was wiederum mit der Südküste (Makrigialos und weiter in die einzige Stadt an der Südküste Kretas Ierapetra) mit einer asphaltierten Straße verbunden ist. Busse oder andere öffentliche Verkehrsmittel fahren allerdings bisher nicht nach Xerokambos. Busse fahren nur bis in das etwa 7 km nördlich gelegene größere Bergdorf Zakros.

Karte der Umgebung


Xerokambos ist vor allem für Individualtouristen (auch Familien) geeignet, welche einen einfachen, naturverbundenen Urlaub weit weg vom Massentourismus suchen. Inzwischen gibt es auch Hotels und Tavernen der Mittelklasse. Wer Nachtleben oder ähnliches sucht, ist in Xerokambos allerdings nach wie vor völlig falsch. Die Landschaft hat ihre Reize, ist aber ziemlich karg, vor allem im Sommer und Herbst. Auf das Internet muss man in Xerokambos auch nicht mehr verzichten. Viele Tavernen und Unterkünfte haben einen schnellen DSL-Anschluss und gutes WLAN.

Als Tagesausflug von den Urlauberorten an der Nordküste ist die Rundstrecke Sitia- Palekastro - Vai - Zakros - Xerokambos - Ziros - Sitia empfehlenswert. Die Strecke zieht sich allerdings ziemlich, man sollte gleich nach dem Frühstück losfahren.

Unterkünfte Xerokambos

Eine gute Unterkunft in Xerokambos ist das Hotel Zeus (Zimmer, Studios und Apartments). Man kann es auf Booking.com vorausbuchen.

Faros Houses etwa 100 Meter weiter an der Hauptstraße entlang hat kleine Ferienwohnungen, die einen exzellenten Ruf haben. Sehr nette Betreiber, viele Apartments haben einen gransiosen Meeresblick.

Unser Favorit ist Villa Paris fast direkt am Strand. Hier werden drei preiswerte kleine Ferienwohnungen vermietet. In der Nebensaison bekommt man die Apartments in Xerokambos preiswert ab 30 Euro. Alle drei haben einen traumhaften Ausblick auf das Meer und die Berge. Zur Begrüßung bekommt man von der extrem netten Besitzerin der Villa Paris Obst und Raki. Wer einen ruhigen Urlaub mit Kinder sucht, ist hier richtig. Alle Apartments haben eine Küche. Da die Einkaufsmöglichkeiten in Xerokampos sehr beschränkt sind, sollte man schon vor der Ankunft an Lebensmittel denken. Der nächste mittelgroße Supermarkt ist in Zakros, mehr als 10 Kilometer entfernt. In Xerokambos selbst gibt es nur einen Mini-Markt.

Auch Unterkünfte der gehobenen Klasse gibt es inzwischen mehr und mehr in Xerokambos. Die Villa Kalliopi ist ein Ferienhaus mit zwei Schlafzimmer und Swimmingpool, das die Gäste regelmäßig begeistert.

Weitere Unterkünfte in Xerokambos und Umgebung


Weitere Informationen auf dieser Webseite suchen:

Kreta
 
ORTE
In der Nähe:
Kato Zakros
Vai
Sitia
Ostkreta
Agios Nikolaos
Kritsa
Ierapetra
Mirtos
Elounda
Spinalonga
Lassithi
Mochlos
Zentralkreta
Heraklion
Knossos
Kokkini Hani
Chersonissos
Stalida
Malia
Sissi
Milatos
Agia Pelagia
Bali
Panormo
Rethimnon
Platanes
Moni Arkadi
Anogia
Plakias
Damnoni
Preveli
Agia Galini
Matala
Kalamaki
Pitsidia
Lendas
Keratokambos
Westkreta
Hania
Kalives
Georgioupolis
Argiroupoli
Agia Marina
Platanias
Kolymbari
Falassarna
Elafonisi
Kissamos
Paleochora
Sougia
Loutro
Samariaschlucht
Weiße Berge
Hora Sfakion
Frangokastello
Imbros-Schlucht
INFOS
Über Kreta
Verkehrsmittel
Unterkunft
Wohin auf Kreta?
Strände Kreta
Ausflüge Mietwagen
Klima Kreta
Flughäfen auf Kreta
Flughafen Heraklion
Flughafen Chania
Südkreta
Essen
Trinken
Tipps
Geld und Preise
Medien und Internet
Flora
Fauna
Kreta Diät
Zahlen
Geschichte
Höhlen
Sport
Schlangen
SPECIALS
Minoische Paläste
Gournia
Gortys
Museum von Heraklion
Alte Geschichte
Interessante Bäume
Greifvögel
Olivenbaum
Kräuter und Gewürze
Markthalle von Hania
Links
Bücher
Impressum