Anogia und Nida-Hochebene










 


Anogia ist ein größerer Ort in den Bergen von Kreta. In der kleinen Stadt sind die kretische Tradition noch viel lebendiger ist als in anderen Teilen der Insel. Auf Kreta ist Anogia vor allem berühmt wegen der Musik - viele bekannten Musiker der Insel kommen aus Anogia oder der Umgebung. Touristen kommen hierher um Kreter in traditioneller Tracht und ein interessantes Bergdorf zu sehen. Andere kommen wegen der bekannten Schafwollprodukte von Anogia. Auch die Stickereien und andere Handarbeiten sind auf der ganzen Insel berühmt. Andere Urlauber fahren durch Anogia um auf die Nida-Hochebene zu gelangen - eine mehrere Quadratkilometer große Ebene in 1400 Meter Höhe. Vor allem ist Anogia (800 Höhenmeter) und die Nida-Hochebene ein idealer Tagesausflug wenn es im Hochsommer an der Küste sehr heiß ist. In Anogia ist es um etwa 5 Grad, auf der Nida-Ebene oft sogar oft 8-10 Grad kühler als unten am Meer.

Anogia

Wer mit dem Auto kommt, sollte besser außerhalb parken und Anogia zu Fuß erkunden. Die kleine Stadt besteht aus zwei Teilen - dem oberen und dem unteren Dorf.  Zentrum ist einer der schönsten Dorfplätze Kretas - die Platia im unteren Dorf. Hier fühlt man sich 10-20 Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt. In den vielen einfachen Kafenions sitzen die Einheimischen von Anogia in ihrer alten schwarzen Tracht mit Stirnband und Stiefel und trinken Raki oder Wein.

Anogia auf Kreta

Früher war Anogia das Zentrum der Schafwollprodukte (allen voran Teppiche) auf Kreta. Da solche Dinge heute eher aus China importiert werden, haben sich viele ältere Frauen in Anogia nun darauf spezialisiert Textilien an Touristen zu verkaufen. Die Decken, Kleidungsstücke usw. sind günstig, man sollte allerdings darauf achten, das es sich tatsächlich um kretische Produkte handelt. Viele der Souvenirs sind aus Asien importiert. Es gibt mindestens 20 solcher Läden, vor allem im unteren Dorf. Auch die klassischen Produkte aus Schafswolle findet man natürlich hier.

Laden für Touisten in Anogia auf Kreta 

Anogia und die Musik Kretas: Viele Musiker, der in den Touristenorten auf Kreta auftritt, ist aus Anogia oder behauptet dies zumindest. Anogia ist das Aushängeschild für die Musik auf Kreta. Nur die Behauptung Musiker aus Anogia zu sein lockt die Urlauber an. Tatsächlich stammt deine große Zahl der bekannten kretischen Musiker (besonders Sänger und Lyra-Spieler) aus der Region Anogia. Nikos Xilouris, Psarantonis oder Vasilis Skoulas sind die Bekanntesten. Wer etwas glückt hat und über Nacht in Anogia bleibt, findet am späten Abend das eine oder andere Kafenio mit Live-Musik. Oft beginnen Gäste in Kafenios spontan zu spielen, wenn die Stimmung und der Alkoholpegel passen. Diese Spontan-Events sind meist die besten Konzerte und können bis zum Morgen andauern.

Unbedingt sollte man in Anogia als deutscher Tourist folgendes wissen: Die deutsche Wehrmacht verübte in Anogia ein furchtbares Verbrechen. Da einige Einwohner Anogias bei der Entführung eines hohen deutschen Offiziers mitgeholfen haben sollen, brannten 1944 deutsche Soldaten die Stadt Anogia nieder und töteten alle anwesenden männlichen Einwohner (etwa 117 Männer). Dies war eines der größten Schandtaten der Nazis auf Kreta und wirkt natürlich bis heute nach. Am Rathausplatz im oberen Dorf steht eine Gedenktafel.

Busse nach Anogia: In der Saison verkehren etwa vier Busse täglich zwischen Anogia und Heraklion sowie zwei von und nach Rethimnon. Am Wochenende und im Winter sind es deutlich weniger.


Busfahrplan Anogia für den Sommer 2015


Heraklion nach Anogia: 7 Uhr (nur Sa), 9 Uhr (Mo bis Fr), 12 Uhr (Mo bis Sa), 14:00 (einzige Bus am Sonntag, nur So), 14:30 (Mo bis Fr), 16:30 (Mo bis Sa)

Fahrplan von Anogia nach Heraklion: 7:30 (Mo bis Fr), 8:00 (Sa), 10 (Mo bis Fr), 13:30 (Sa), 14:00 (Mo bis Fr), 15 Uhr (einzige Busverbindung am Sonntag), 17:30 (täglich ausser So)

Ausser an Sonntagen kann man also einen Tagesausflug nach Anogia von Heraklion aus machen, wenn man den Bus-Fahrplan kennt. Vorsicht: Die Fahrpläne ändern sich manchmal ohne Vorankündigung.


Busse von Rethymno nach Anogia: 5:30 und 14:00 - beide Busverbindungen verkehren nur unter der Woche, nicht samstags, sonntags und an Feiertagen

Von Anogia nach Rethimnon: 7:00 und 15:45, auch nur Mo bis Fr

Ein Tagestrip von Rethimno nach Anoja ist also nur schwer möglich.

Stadtplan

Nida-Hochebene

Die Nida-Hochebene ist die vielleicht ruhigste Gegen auf Kreta. Viele Wanderer kommen hier hoch, da es der Ausgangspunkt für die Wanderweg auf den Gipfel des Psiloritis (dem höchsten Berg Kretas) ist. Die etwa 2 x 2 Kilometer große Ebene ist völlig flach und von hohen Bergen umgeben. Man sieht viele kleine weiße Punkte, welche Schafe sind. Die relativ unfruchtbare Nida Hochebene  ist einer der schönsten Orte Kretas und ein absoluter Natur-Highlight. Busse zur Nida Ebene gibt es nicht, die überraschend eher gut ausgebaute Straße von Anogia ist etwa 23 km lang.

Nida Hochebene Kreta 

Auf der Nida-Hochebene steht genau ein einziges Haus. Es ist eine einfache Taverne, welche auch ein paar Zimmer vermietet. Das Haus befindet sich (2011) immer noch in einem Art halbfertigen Zustand. Man hat das Gefühlt, dass es nie ganz fertig wird. Hier Übernachten die Wanderer um sehr früh am Morgen auf den Psiloritis aufzubrechen. Die schwere Wanderung auf den Gipfel dauert etwa 4 Stunden einfach. Gute Kondition und Vorbereitung ist nötig, da man sich leicht verlaufen kann. Unbedingt sehr viel Wasser mitnehmen und die Wanderung mit Einheimischen besprechen. Die Taverne und die Pension auf der Hochebende war nach verschiedenen Berichten 2014 geschlossen, wir wissen nicht ob das dauerhaft ist.

In dem Haus gibt´s in der Saison kleine Speisen wie Spaghetti und Doppelzimmer für etwa 30 Euro. Sowohl die Fremdenzimmer als auch die Tavernen ist einfach, aber ok. Von der Taverne hat man durch die großen Fenster einen grandiosen Blick auf der Nida-Hochebene.

Nida-Hochebene - Blick aus dem Gästehaus

Etwa 20 Minuten zu Fuß ist es vom Gästehaus zur Idäischen Höhle, in der nach den antiken griechischen Sagen der oberste griechische Gott Zeus geboren sein soll. Er wurde hier der Sage nach von seiner Mutter vor dem Vater versteckt und unter anderem mit Honig aus der Nida-Ebene ernährt. Die kurze Wanderung ist ausgeschildert und sehr beliebt. Man kann natürlich auch quer über die Ebene gehen. Nicht wenige Touristen, die die Nida Hochebene besucht haben, halten diesen Tagesausflug für einen Höhepunkt im Kreta Urlaub.

Es gibt keine Busse oder andere öffentliche Verkehrsmittel auf das Nida-Plateau. Fast alle Touristen kommen mit den Mietwagen, einige sehr sportliche auch mit dem Fahrrad. Es ist eine wunderschöne Strecke zum Fahrrad-Fahren, aber die sehr lange Steigung schafft sicherlich nicht jeder Urlauber. Auf die Verpfegungsmöglichkeit in Nida sollte man sich auf keinen Fall verlassen, auch ausreichend Wasser mitnehmen!

Einige Wanderer steigen von der Nida-Hochebene auf den höchsten Berg Kretas auf. Die Aufstieg auf den Psiloritis von Nida ist sehr lange und nicht einfach. Von der anderen Seite soll der Weg auf den Gipfel von Kreta etwas einfacher sein.

Entlang der Straße von Anogia nach Nida sieht man einige Steinhütten. Sie diesen den Schäfern noch heute als einfache Unterkunft. Kein Schäfer wohnt dauerhaft hier oben, im Winter ist das Hochland um Nida menschenleer, es liegt häufig Schnee und die Straße ist nicht befahrbar. Auch im Frühjahr und Herbst sollte man besser vorher in Anogia fragen, ob die Straße schnee- bzw. eisfrei ist. Auch in Anogia ist ein plötzlicher Wintereinbruch in großen Teilen des Jahres möglich. Ein Blick auf die Wettervorhersage ist kein Fehler. Auch bei starkem Regen kommt es hier oben häufig z.B. zu Erdrutschen.


Weitere Informationen auf dieser Webseite suchen:

Kreta
 
ORTE
Zentralkreta
Heraklion
Knossos
Kokkini Hani
Chersonissos
Aquarium Aquaworld
Museum Lychnostasis
Stalida
Malia
Sissi
Milatos
Agia Pelagia
Ligaria
Bali
Panormo
Melidoni Höhle
Rethimnon
Rethymno Festung
Rethymno Museum
Rethymno Strand
Platanes
Moni Arkadi
Anogia
Plakias
Damnoni
Preveli
Agia Galini
Matala
Kalamaki
Pitsidia
Zaros
Lendas
Keratokambos
Westkreta
Hania
Kalives
Georgioupolis
Argiroupoli
Agia Marina
Platanias
Kolymbari
Falassarna
Elafonisi
Kissamos
Paleochora
Sougia
Loutro
Samariaschlucht
Weiße Berge
Hora Sfakion
Frangokastello
Imbros-Schlucht
Ostkreta
Agios Nikolaos
Kritsa
Ierapetra
Mirtos
Sitia
Elounda
Spinalonga
Lassithi
Mochlos
Vai
Kato Zakros
Xerokambos
INFOS
Über Kreta
Verkehrsmittel
Unterkunft
Wohin auf Kreta?
Strände Kreta
Ausflüge Mietwagen
Klima Kreta
Flughäfen auf Kreta
Flughafen Heraklion
Flughafen Chania
Südkreta
Essen
Trinken
Tipps
Geld und Preise
Medien und Internet
Flora
Fauna
Kreta Diät
Zahlen
Geschichte
Höhlen
Sport
Schlangen
SPECIALS
Minoische Paläste
Gournia
Gortys
Museum von Heraklion
Alte Geschichte
Interessante Bäume
Greifvögel
Olivenbaum
Kräuter und Gewürze
Markthalle von Hania
Links
Bücher