Sitia (Kreta)










 


Sitia ist eine etwas verschlafen wirkende Stadt im Osten Kretas. Die Stadt hat etwa 9.000 Einwohner und ist das Zentrum der Region. Hier sind das Krankenhaus, die Läden und die Schulen für den Osten Kretas. Das venezianische Kastell ist von weitem sichtbar. Das kleine archäologische Museum, eine Sammlung aus der minoischen  bis zur römischen Zeit,  ist sehenswert. Es gibt in Sitia nicht allzu viel Tourismus. Somit eignet sich die Stadt als Fluchtpunkt von den überlaufenen Ferienregionen der Pauschaltouristen 40 bis 60 km westlich. Der schöne Stadtstrand im Zentrum ist sehr schön, es verläuft aber leider eine vielbefahrene Hauptstraße direkt hinter dem Strand.

Sitia ist seit meinem letzten Besuch im Jahr 2016 deutlich schöner geworden. Eine breite Uferpromenade um den Hafen wurde angelegt. Sehenswert ist das Kastell, das über Sitia steht. Früher war es immer geöffnet, bei meinem vorletzten Aufenthalt in Sitia im Jahr 2013 war es leider geschlossen. Das Kastell ist nicht so interessant, aber der Ausblick von oben auf Sitia und das Hinterland lohnt den kleinen Aufstieg. Man sieht die kleine Burg gut vom Hafen aus und kann sie deshalb nicht verfehlen. Zu Fuß braucht man von der Promenade im Zentrum ungefähr 15 Minuten hoch zum Kastell.

  

Strand von Sitia: Der zentale Strand ist ein exzellenter Stadtstrand trotz der Durchgangsstraße dahinter. Eine der wenigen Strände auf Kreta, wo noch überwiegend griechisch gesprochen wird. Selbst "oben-ohne" ist wegen der wenigen Touristen in Sitia nicht üblich. Langer Strand mit vielen bei den Griechen so beliebten Strandcafes. Nett ist das Paradies Beach Cafe (großes Angebot, günstige Preise).

 

Übernachten in Sitia

Direkt gegenüber vom Stand einige Mittelklasse-Hotels um 50 €. Viele Hotels in Sitia sind auch Internet buchbar. Günstig und gut ist zum Beispiel das Kyrstal Hotel, nur etwa 50 Meter vom Ufer.

Ein gutes Mittelklassehotel und unser Favorit in Sitia ist das Elysee Hotel. Die Lage ist geradezu ideal. Es ist in einem verkehrsberuhigten Bereich im Zentrum der Stadt an der Uferpromenade. Der Hafen ist zu Fuß etwa 1 Minute entfernt, das Zentrum von Sitia und der zentrale Strand keine 5 Minuten. Das Elysee Hotel ist außerhalb der Saison sehr preiswert. Ich habe im Frühjahr 2016 nur 36 Euro mit Frühstück bezahlt. Toll ist auch der kostenfreie Hotel-Parkplatz hinter dem Elysee. Die großen Doppel-Zimmer sind mit Klimaanlage, Heizung, Bad, Flachbild-TV (nur griechisches Fernsehen), Kühlschrank und gutem WI-FI und vielem mehr ausgestattet. Das Elysee Hotel Sitia hat gute Kritiken im Internet.

Wer sich ein gutes Hotel in der Nähe von Strand und Zentrum leisten möchte, empfehlen wir das große Hotel Sitia Beach. Zu den Highlights in dem Luxus-Hotel gehören mehrere Swimming-Pools, ein Tennis-Platz, Satelliten-Fernsehen im Zimmer, ein gutes Buffet-Restaurant, kostenlose Parkplätze und vieles mehr. Außerhalb der Saison haben wir ein hier ein Zimmer für 2 Personen schon ab 69 Euro am Tag bekommen.

Einige Parallelstraßen hinter der Uferpromenade befinden sich einige einfachere Pensionen. Am billigsten ist wohl die Pension Venus (Kondilaki-Straße, Hausnummer 60). Ein nettes, älteres Ehepaar vermietet einfache Zimmer für nich viel mehr als 20 €. Man hat kein eigenes Bad, dafür aber gut bestückte Gemeinschaftsküche.

Die Jugendherberge von Sitia gibt es leider nun schon seit über 10 Jahren nicht mehr. Die alte Besitzerin Hilde aus Belgien soll auch alle Pläne aufgegeben haben die Herberge wieder zu eröffnen.

Hier finden Sie weitere Hotels in Sitia

Hier finden Sie Ferienwohnungen in Sitia (Kreta)


Essen in Sitia

In Sitia gibt es viele gute Restaurants mit durchschnittlichen Preisen. In fast allen Tavernen sind die Griechen noch in der Mehrheit. Rein auf Touristen ausgerichtete Restaurants gibt es kaum. Dennoch haben quasi alle Tavernen Speisekarten in englischer Sprache. In vielen findet man auch Speisekarten auf Deutsch, Russisch und Französisch.

Ein großer Teil der Uferpromenade im zentralen Bereich der Stadt wird von der großen Taverne Zorbas eingenommen (günstig, große Auswahl). Tipp: Das Krabben-Saganaki (7,50€) schmeckte uns 2012 vorzüglich.

Weiter Richtung Strand findet man einige Gyros-Läden. Ein Pita mit Fleisch, Pommes und Salat bekommt man ab etwa 2,50 Euro. Die XXL-Pita im Alatopipero (übersetzt Salz und Pfeffer) ist eigentlich eine komplette Mahlzeit für unter 4 Euro. Das Alatopipero liefert auch nach Hause und in Hotels.

Im Pizzeria-Restaurante Da Giorgio direkt gegenüber des Elysee Hotels am Hafen bekommt man gute Pizzas. Ein echtes Schnäppchen sind die Riesen-Pizzas für 2 Personen ab 10 Euro (im März 2016). Spaghetti-Gerichte kann man ab 4,50 Euro bestellen, Schnitzel ab 6 Euro. Die Portionen sind für hungrige Menschen gedacht.

Einen extrem guten Ruf unter den Restaurants in Sitia hat vor allem unter Stamm-Touristen die Taverne The Balcony. Es ist etwa 2 Straßen hinter dem Ufer in einer ruhigen Gegend. Es werden frische, kretische Gericht serviert, die mit viel Liebe und großem Aufwand zubereitet werden. Die Preise entsprechen der oberen Mittelklasse.

Wer ein Cafe mit grandiosen Kuchen sucht, kann im Zentrum von Sitia im Mitsakakis sein Glück finden. Hier gibt es die vielleicht leckersten Loukoumades in Kreta. Loukoumades sind fritierte, griechische Teigbällchen mit Honig, Schokoladen-Soße oder anderen Köstlichkeiten. Das immer von einheimischen Griechen gut besuchte Mitsakakis kann an an der Promenade nicht verfehlen. Auch die Kuchen sehen köstlich aus, allen voran die Schokoladen-Kuchen.

Einkaufen in Sitia: Neben dem Busbahnhof von Sitia  ist ein großer Supermarkt (recht teuer), außerhalb an der Straße nach Agios Nikolaos findet man eine Filiale von LIDL (wie überall auf Kreta auch hier unschlagbar günstig). Im Zentrum gibt es einige sehr kleine Läden, die auch sonntags das Nötigste verkaufen. Ansonsten haben wir in Sitia keinen größeren Supermarkt gefunden, der auch an Sonntagen geöffnet ist. Dafür haben die Läden an allen anderen Tagen lange Öffnungszeiten.

Internetcafe in Sitia: Das Java-Cafe, 2 Parallelstraßen hinter der Uferpromenade, hat lange Öffnungszeiten, günstige Preise (etwa 2 Euro pro Stunde) und schnelle Rechner. Allgemein werden die Internet-Cafes in Kreta immer weniger. Heute sind die Einheimischen und Touristen eben mit Smart-Phone und Tablet online.

Von und nach Sitia (Öffentliche Verkehrsmittel)

Bus: 6-mal täglich Agios Nikolaos und weiter nach Heraklion, 5-mal Ierapetra, 4-mal nach Vai und 2-mal nach Zakros und Kato Zakros. Fahrpreise mit dem Bus von Sitia einfache Strecke im Jahr 2015: Agios Nikolaos 7,60 Euro, (Kato) Zakros 2,70 Euro nur Mo, Mi und Fr, Ierapetra 6,30 Euro und bis nach Heraklion (Stadt oder Flughafen) 14,70 Euro. Nach Heraklion braucht der Bus gut 3 Stunden.

Busfahrplan Sommer 2015 für Sitia (kann sich jederzeit ändern):

Heraklion - Sitia über Ierapetra: 07:00 10:45 13:45 14:15 15:45  18:45

Sita - Heraklion über Ierapetra: 05:30 (Mo-Fr)  7:00 (Sa und So) 08:30 (Mo bis Fr) 11:30 14:30 17:30 19:45

Abfahrten von Ierapetra jeweils in beide Richtungen 1,5 bis 1,75 Stunden später. Die Busse halten auch am Flughafen Iraklio.


Sitia - Palekastro - Zakros:  6:00 und 14:30 (Mo, Mi und Fr)

Zakros - Palekastro nach Sitia: 7:00 und 15:15 (Mo, Mi und Fr)

Die Busse fahren auch zum minoischen Palast nach Kato Zakros. Ein Tagesausflug mit dem Linienbus nach Kato Zakros geht also nur, wenn man sehr früh aufsteht.


Busfahrplan Sitia - Makrigialos - Ierapetra:

06:15 ( Mo bis Fr) 08:30 (Mo bis Fr) 9:30 (Sa und So) 12:30 (Mo bis Sa) 14:30

Fahrplan Sitia - Makrygialos - Ierapetra:

06:15 ( Mo bis Fr) 12:30 (Sa und So) 12:45 (Mo bis Fr) 14:30 19:15 (Mo bis Fr)


Unsere Tipps: Geld sparen im  Kreta-Urlaub

Super Übersicht über mehr als 6.000 Unterkünfte auf Kreta Hier Klicken
Ihr sucht ein preiswertes Hotel auf Kreta: Hier klicken
Günstige Reisen nach Kreta (oft tolle Schnäppchen)  Hier Klicken
Sehr günstige Flüge nach Heraklion und Chania mit Condor: Hier Klicken
Einkauf bei Amazon: Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme (teuer in Kreta)

Flug: Ein neuer Flughafen ist seit mindestens 10 Jahren im Bau. Meines Wissens gibt es nach wie vor vom alten, kleinen Airport nur Flüge von Sitia nach Athen. Die Ausbaupläne scheinen nun entgültig gestoppt. Der Flughafen wird nur selten genutzt.

Fähre: Maximal 2 Mal pro Woche nach Athen, 1-2 mal pro Woche nach Rhodos über die Inseln Kassos und Karpathos. Die Fähre nach Athen braucht aber ziemlich lange, sie stoppt auch auf den Inseln Santorini und Milos. Alle Fährverbindungen von Sitia sind preiswert. Schneller nach Athen kommt man, wenn man einen Bus am Nachmittag nach Iraklio nimmt und dann von dort mit der Nacht-Fähre nach Piräus fährt. Piräus ist der Athener Hafen. In der Hochsaison gibt es manchmal auch Fähren am Tag von Iraklio nach Athen. Dann muss man in Sitia sehr früh morgens los.


Stadtplan und Umgebung

 

Wer Ruhe sucht, kann den kleinen Ort Mochlos zwischen Sitia und Agios Nikolaos am Meer besuchen. Dieses Dorf kann man allerdings nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.


Weitere Informationen auf dieser Webseite suchen:

Kreta
 
ORTE
Ostkreta
Agios Nikolaos
Kritsa
Ierapetra
Mirtos
Sitia
Elounda
Spinalonga
Lassithi
Mochlos
Vai
Kato Zakros
Xerokambos
Zentralkreta
Heraklion
Knossos
Kokkini Hani
Chersonissos
Stalida
Malia
Sissi
Milatos
Agia Pelagia
Bali
Panormo
Rethimnon
Platanes
Moni Arkadi
Anogia
Plakias
Damnoni
Preveli
Agia Galini
Matala
Kalamaki
Pitsidia
Lendas
Keratokambos
Westkreta
Hania
Kalives
Georgioupolis
Argiroupoli
Agia Marina
Platanias
Kolymbari
Falassarna
Elafonisi
Kissamos
Paleochora
Sougia
Loutro
Samariaschlucht
Weiße Berge
Hora Sfakion
Frangokastello
Imbros-Schlucht
INFOS
Über Kreta
Verkehrsmittel
Unterkunft
Wohin auf Kreta?
Strände Kreta
Ausflüge Mietwagen
Klima Kreta
Flughäfen auf Kreta
Flughafen Heraklion
Flughafen Chania
Kreta Süden
Essen
Trinken
Tipps
Geld und Preise
Medien und Internet
Flora
Fauna
Kreta Diät
Zahlen
Geschichte
Höhlen
Sport
Schlangen
SPECIALS
Minoische Paläste
Gournia
Gortys
Museum von Heraklion
Alte Geschichte
Interessante Bäume
Greifvögel
Olivenbaum
Kräuter und Gewürze
Markthalle von Hania
Links
Bücher