Geschichte von Kreta










 

 

Neolithikum 

Wahrscheinlich wanderten die ersten Menschen etwa 6000 v.Chr. aus Kleinasien nach Kreta ein. Das Neolithikum war eine Zeit in der einfacher Ackerbau zwar bekannt war, aber keine Metalle (Steinzeit). Nach neueren Funden in der Nähe des Strands Domnonia (Plakias) ist davon auszugehen, dass bereits vor über 100.000 Jahren Menschen auf Kreta lebten. Dies wären dann keine Homo Sapiens, sondern Neandertaler.


Minoische Zeit

Die eigentliche Minoische Zeit begann etwa 2600 v. Chr. mit der friedlichen Einwanderung von Menschen aus Kleinasien, die die Bronzeverarbeitung  nach Kreta mitbrachten. Die Minoische Zeit wird in die Vorpalastzeit, die Altpalastzeit und die Neupalastzeit unterteilt. Viele Ausstellungsstücke aus dieser Epoche sind im Archäologischen Museum von Heraklion zu finden. 

Vorpalastzeit

Die Vorpalastzeit (2600-1900 v. Chr.) war eine von Handwerk und Handel geprägte Epoche. Man findet keine Anzeichen hierarchischer Verwaltung oder Vorherrschaft. Es wird angenommen, dass es kaum Konflikte gab (weder innerhalb von Kreta noch mit anderen Völkern)

Altpalastzeit

In der Altpalastzeit (1900-1700 v. Chr.) kam es zu deutlichen Veränderungen, die wahrscheinlich durch die zeitgleiche Völkerwanderung in Griechenland und Kleinasien ausgelöst wurden. Die Minoer wurden zur Seemacht. Sie trieben Handel mit anderen Völkern. Man begann Paläste und größere Städte zu bauen.

Der Grund für das Ende der Altpalastzeit ist nicht bekannt. Vermutet werden eine Invasion der Luwier oder ein großes Erdbeben mit Tsunami.

Neupalastzeit

Aus dieser Zeit stammen viele der antiken Sehenswürdigkeiten in Kreta: Der berühmte Palast von Knossos und die Stadt Gournia.  Kreta hatte u.a. Kolonien z.B. in Rhodos und Melos. Diese Epoche endete etwa 1450 v. Chr., wobei die Ursachen diesmal wiederum ein Erdbeben, ein Vulkanausbruch  oder der Einfall der Achäer sein könnten.

Archaische Zeit

In dieser Zeit war Kreta in einzelne Städte aufgeteilt und von mächtigen Familien regiert. Manchmal kam es zu Kriegen zwischen der Städten, zu anderen Zeiten regierten die einflussreichen Familien nach dem Prinzip der Rotation.

 

10 ineressante Seiten in diesem Reiseführer zur alten Geschichte Kretas

1. Die alte Geschichte Griechenlands

2. Gortys - eine antike Stadt in Südkreta

3. Gournia - eine antike Stadt auf Kreta

4. Das archäologische Museum von Heraklion

5. Knossos - der große Palast der Minoer

6. Das Mythos Atlantis - war es die Insel Santorini nördlich von Kreta?

7. Der Diskus von Phestos, ein bekannter Fund aus der minoischen Bronzezeit

8. Das Kloster Moni Arkadi

9. Das Museum für Archäologie in Chania

10. Das Historische Museum in Heraklion (etwa 5. Jahrhundert bis 2. Weltkrieg)


Weitere Informationen auf dieser Webseite suchen:

Neuere  Zeit

Seit dem Untergang der Minoer war Kreta bis heute nie mehr eigenständig, sondern immer Teil eines anderen Staates. 

Kreta wurde von 1100 bis 300 v. Chr. von den Doriern beherrscht. (sehenswerte Ausgrabungsstätte ist die dorische Stadt Lato). Ab 67 v.Chr. war Kreta römische Kolonie. Mit der Aufteilung des Römischen Reiches in Ostrom  und Westrom im Jahr 395 nach Christus wurde Kreta Teil des oströmischen Reichs. Danach wurde Kreta lange Zeit von den Venezianern und Türken regiert. 1898 wurde Kreta von den Türken unabhängig. Seitdem gehört Kreta zu Griechenland. Im 2. Weltkrieg wurde Kreta von 1941 bis 1944 von den Deutschen besetzt. Es kam zu schweren Auseinandersetzungen mit kretischen Widerstandskämpfern. Das Vorgehen der Deutschen war sehr grausam, häufig kam es zu Massenhinrichtungen.

Bekannte Kreter

Griechisch Sprachkurs

Maleme

.

Der beste Reiseführer als Buch

Der Kreta-Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag ist unserer Meinung nach der mit Abstand beste deutschsprachige Reiseführer. Das Buch hat etwa 800 Seiten und enthält viele Informationen über Orte, Unterkünfte, Tavernen usw. Wir empfehlen Individualreisenden und Individualreisenden und Rucksacktouristen nur diesen deutschsprachigen Reiseführer. Auch für Pauschalurlauber, die mit Bus oder Mietwagen auf Kreta Tagesausflüge unternehmen, ist dieser Reiseführer mehr als sinnvoll. Da der Kreta-Reiseführer auch sehr viele Preisinformationen enthält, kann man im Urlaub viel Geld sparen. Das Buch hilft z.B. eine preiswerte und gute Unterkunft oder Taverne zu finden. Er enthält eine gute Landkarte der Insel zum Herausnehmen. Wenn Ihr rechts klickt, könnt Ihr das Buch bei Amazon neu oder etwas billiger gebraucht bestellen.

Neue Ausgabe 2015

 

 

Kreta
 
INFOS
Über Kreta
Busse Kreta
Unterkunft Kreta
Wohin auf Kreta?
Strände Kreta
Ausflüge Kreta
Klima Kreta
Flughäfen auf Kreta
Flughafen Heraklion
Flughafen Chania
Südküste Kreta
Essen Kreta
Trinken Kreta
Tipps Kreta
Geld Kreta
Internet Kreta
Flora Kreta
Fauna Kreta
Kreta Diät
Zahlen Kreta
Geschichte Kreta
Höhlen Kreta
Sport Kreta
Schlangen Kreta
ORTE
Ostkreta
Agios Nikolaos
See Voulismeni
Agios Nikolaos Strand
Agios Nikolaos Ausflüge
Kritsa
Ierapetra
Mirtos
Sitia
Elounda
Spinalonga
Lassithi
Mochlos
Vai
Kato Zakros
Xerokambos
Zentralkreta
Heraklion
Knossos
Kokkini Hani
Chersonissos
Aquarium Chersonissos
Museum Chersonissos
Stalida
Malia
Sissi
Milatos
Agia Pelagia
Ligaria
Bali
Panormo
Melidoni Höhle
Rethimnon
Platanes
Moni Arkadi
Anogia
Plakias
Mirthios
Damnoni
Preveli
Agios Pavlos
Triopetra
Agia Galini
Matala
Kalamaki
Pitsidia
Zaros
Lendas
Keratokambos
Westkreta
Hania
Chania Touren
Leuchtturm Chania
Markthalle von Hania
Museum Chania
Nautisches Museum
Fußball-Museum
Kalives
Georgioupolis
Argiroupoli
Agia Marina
Platanias
Kolymbari
Falassarna
Elafonisi
Kissamos
Paleochora
Sougia
Loutro
Aradena-Schlucht
Samariaschlucht
Weiße Berge
Hora Sfakion
Frangokastello
Imbros-Schlucht
Rodakino
SPECIALS
Übersicht
Bekannte Kreter
Atlantis
Paläste Kreta
Gournia Kreta
Gortys Kreta
Museum von Heraklion
Historisches Museum
Naturhistorische Museum Kreta
Alte Geschichte
Bäume Kreta
Greifvögel Kreta
Olivenbäume Kreta
Kräuter Kreta
Links
Bücher