Kato Zakros und Zakros










 


Kato Zakros

Kato Zakros, der östlichste Ort auf Kreta,  ist ein beschaulicher, kleiner Ort mit schönem Strand, der Aussteigerherzen schneller schlagen lässt. Kato Zakros besteht nur aus etwa einem Dutzend Häuser. Etwa die Hälfte davon sind Tavernen, die alle nebeneinander am Strand stehen. In der Umgebung findet man verstreut weitere Häuser. In vielen von diesen kann man Zimmer oder kleine Ferienwohnung mit tollem Blick auf das Libysche Meer mieten. Hauptattraktion in Kato Zakros ist die Ausgrabungen eines alten Palasts auf der Zeit der Minoer, der ersten Hochkultur ist Europa.

Tavernen in Kato Zakros

 Das Essen in den Restaurants in dem kleinen Dorf ist gut und preiswert. Leider hat nun auch hier die Unsitte angefangen vorbeilaufende Touristen anzusprechen und sie zu überreden in "the best restaurant" zu essen. In einigen Tavernen wird am offenen Feuer gegrillt. Fisch ist natürlich in dem Fischerort die Spezialität. Einige Fischerboote, mit welchen die Restaurants mit frischem Fisch versorgen werden, stehen am Strand von Kato Zakros. In der größten und schattigste Taverne "Akrogiali" hat es mir ausgezeichnet geschmeckt.

 

Übernachten in Kato Zakros

Der Kiesstrand ist sehr schön, das Wasser leuchtet wie auf Postkarten in verschiedenen hellblauen Farbtönen. Fast jedes Haus vermietet einfache Zimmer ab etwa 30 €. Im August werden die Zimmer jedoch oft etwas knapp. Das Bauen von neuen Häusern ist in Kato Zakros im Ortskern wegen der Ausgrabungen sehr eingeschränkt.

Einige neuere Pensionen und Apartmentanlagen findet man deshalb einige hundert Meter vom Ortskern entfernt. Sehr beliebt sind Kato Zakros Palace Apartments auf einen Hügel über dem Dort. Hier gibt es sehr schöne, kleine Apartments mit Satelliten-TV und Küchen-Zeile schon ab 40 Euro.

Ebenfalls etwas über Kato Zakros mit Traum-Blick über das Meer ist die Ferienunterkunft Katerina Apartments. Die Unterkunft bietet zum Beispiel größere Studios über 2 Etagen je nach Saison ab 50 Euro. Die Kritiken sind ebenfalls herausragend. Vor allem die Freundlichkeit der Besitzer und die Sauberkeit der gut ausgestatteten Apartments werden immer wieder in höchsten Tönen gelobt.

Die wenigsten Besucher übernachten allerdings in Kato Zakros. Die Mehrzahl sind Tagesausflügler mit Ausflugsbussen und vor allem Mietautos von den großen Touristenorten an der Nordküste.

Weitere Unterkünfte in der Region Kato Zakros und Xerokambos

 

Wanderungen um Kato Zakros

Es gibt in der Region einige gute Wanderungen. Beliebt unter Wanderern sind Touren zur bekannten Pelekita-Höhle und durch die Zakros-Schlucht, auch Schlucht der Toten genannt. Beide Wanderungen sind zum Beispiel in dem hervorragenden Wanderbuch Kreta Michael Müller Wandern ausführlich beschrieben.

Vor allem die Wanderung durch die Schlucht der Toten ist sehr beliebt und ganzjährig möglich. Die Minoer haben in der sehenswerten Schlucht von Zakros ihre Toten beerdigt, daher der ungewöhnliche Name. Der Wanderweg durch das Tal der Toten beginnt im Ort Zakros und endet unten in Kato Zakros direkt an der Ausgrabungsstätte. Vorsicht: In der Schlucht ist es im Sommer eine extreme Hitze, besser auf den Frühling oder Herbst ausweichen.

 

Busse und Busfahrplan (Kato) Zakros

Zwei Busse fahren täglich von Sitia nach Kato Zakros. Im Sommer (2015) etwa folgender Fahrplan: Sitia-Zakros-Kato Zakros: 6 Uhr und 14:30. Kato Zakros-Zakros-Sita: 7 Uhr und 15:15. Der Fahrpreis beträgt laut Auskunft der Busgesellschaft KTEL 2,60 Euro einfach. Dies kommt uns aber sehr wenig vor, die Auskunft ist mit Vorsicht zu geniessen. Die Busse fahren über Palekastro. Achtung: Seit dem Jahr 2015 fahren die Busse nicht mehr jeden Tag, sondern nur noch dreimal pro Woche. Es sind die Tage: Montag, Dienstag und Freitag. An allen anderen Wochentagen gibt es laut Fahrplan keine Busse nach (Kato) Zakros.

Unsere Tipps: Geld sparen im  Kreta-Urlaub

Super Übersicht über mehr als 6.000 Unterkünfte auf Kreta Hier Klicken
Ihr sucht ein preiswertes Hotel auf Kreta: Hier klicken
Günstige Reisen nach Kreta (oft tolle Schnäppchen)  Hier Klicken
Sehr günstige Flüge nach Heraklion und Chania mit Condor: Hier Klicken
Einkauf bei Amazon: Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme (teuer in Kreta)

Der Palast von Zakros

Die Hauptattraktion von Kato Zakros ist der minoische Palast, neben Knossos, Phestos und Malia einer der vier Paläste der Minoer. Im Gegensatz zu den anderen ist der Palast von Zakros zwar wesentlich kleiner, wurde aber nie geplündert. Die meisten gefundenen Gegenstände (vor allem Tongefäße) wurden in das berühmte, archäologische Museum von Heraklion gebracht.

 

Für Archäologie-Laien ist der Besuch der Ausgrabungsanlage nicht sehr spektakulär. Wer sich nicht auskennt, sieht einige Steinhaufen und Mauern. Am interessantesten sind für viele die Brunnen und Wasserstellen, in denen damals (?) wie heute Schildkröten leben. Im wasserreichen Palast gab und gibt es viele Quellen. Seltsam ist der violette Boden in und um die Palastanlage. Für Archäologen ist Kato Zakros äußerst bedeutend. Wer sich zuvor gut über den Palast informiert oder eine Führung mitmacht, hat wesentlich mehr vom Besuch der Anlage. Eintrittspreis 2015: 3 €. Vorsicht: Öffnungszeiten des Palasts von Zakros von 9 Uhr bis nur 15 Uhr, montags ist geschlossen. Der Palast ist nur wenige Minuten zu Fuß vom Strand und Ortskern von Kato Zakros zu Fuß entfernt.

 

Interessant ist auch eine geologische Besonderheit um den Ort Kato Zakros und auch in einigen anderen Gegenden in der näheren Umgebung. Der Boden, Felsen und Steine sind auffällig lila. Es sieht tatsächlich so aus wie auf dem Bild oben rechts. Warum der Boden hier so eine ungewöhnliche, violette Farbe hat, konnte mir auch ein befreundeter Geologie nicht sagen. Wer mehr dazu weiß, kann uns gerne eine kleine Mail schreiben: info@kreta-reise.info


Landkarte

Das Bergdorf Zakros

Der Ort Zakros liegt etwa 5 km von Zakros entfernt. Das Bergdorf hat etwa 1.000 Einwohner, die überwiegend von der Landwirtschaft leben. Es gibt ein großes Hotel im Zentrum, das wie die Kafenions und Tavernen, altmodisch wirkt. Das abgelegene Zakros scheint 20 Jahren zurückgeblieben zu sein. Wer Zeit hat sollte eine Nacht bleiben (im Hotel kostete bei unserem Besuch im Frühjahr 2013 ein Doppelzimmer nur 25 € mit Frühstück). In dem Dorf in den Bergen gibt es einige Supermärkte, in denen die Einheimischen und Touristen aus Kato Zakros ihre Lebensmittel einkaufen.

Das griechische Wort kato heißt übrigens unten. Deshalb heißt der untere Ortsteil von Zakros am Meer "Kato Zakros". Das Gegenteil (Obere Zakros) wäre übrigens "Ano Zakros". Da das Dorf oben immer viel größer war, heißt es jedoch einfach nur Zakros.


Weitere Informationen auf dieser Webseite suchen:

Kreta
Kreta Forum
 
ORTE
Ostkreta
Agios Nikolaos
Kritsa
Ierapetra
Mirtos
Sitia
Elounda
Spinalonga
Lassithi
Mochlos
Vai
Kato Zakros
Xerokambos
Zentralkreta
Heraklion
Knossos
Kokkini Hani
Chersonissos
Stalida
Malia
Sissi
Milatos
Agia Pelagia
Bali
Panormo
Rethimnon
Platanes
Moni Arkadi
Anogia
Plakias
Damnoni
Preveli
Agia Galini
Matala
Kalamaki
Pitsidia
Lendas
Keratokambos
Westkreta
Hania
Kalives
Georgioupolis
Argiroupoli
Agia Marina
Platanias
Kolymbari
Falassarna
Elafonisi
Kissamos
Paleochora
Sougia
Loutro
Samariaschlucht
Weiße Berge
Hora Sfakion
Frangokastello
Imbros-Schlucht
INFOS
Über Kreta
Verkehrsmittel
Unterkunft
Wohin auf Kreta?
Strände Kreta
Ausflüge Mietwagen
Klima Kreta
Flughäfen auf Kreta
Flughafen Heraklion
Flughafen Chania
Kreta Süden
Essen
Trinken
Tipps
Geld und Preise
Medien und Internet
Flora
Fauna
Kreta Diät
Zahlen
Geschichte
Höhlen
Sport
Schlangen
SPECIALS
Minoische Paläste
Gournia
Gortys
Museum von Heraklion
Alte Geschichte
Interessante Bäume
Greifvögel
Olivenbaum
Kräuter und Gewürze
Markthalle von Hania
Links
Bücher
Impressum