Argiroupoli









 


Das Bergdorf Argiroupoli ist aus verschiedenen Gründen ideal für einen Tagesausflug mit dem Mietwagen von einem der Touristenorte an der Küste von Kreta. Zum einen ist es ein interessanten, urspünglich gebliebes Dorf mit einigen tollen Sehenswürdigkeiten. Zudem gibt es unter dem Dorf eindrucksvolle Wasserfälle und eine für Kreta sehr grüne Vegetation. Ein gutes Mittagessen in einer der traditionellen Tavernen in oder um Argioupoli rundet den gelungenen Tagestrip ab.

Das Dorf Argiroupoli

Obwohl das Dorf nur knapp 300 Meter über dem Meer liegt, ist es im Sommer oft spürbar kühler als unten am Meer. Heute hat die Ortschaft nur noch 400 Einwohner. Dies war in der Antike völlig anders. Einige Jahrhunderte vor Christus hatte die Gemeinde, die damals Lappa hieß, rund 10.000 Einwohner. Lappa war für einige Zeit in der Antike eine der wichtigsten Städte auf der Insel Kreta.

Die heutigen Schreibweisen des Ortsnamens in unserer lateinischen Schrift sind verschieden. Im Deutschen sieht man  Argiroupoli am häufigsten, im Englischen dagegen oft Argyroupoli. Aber auch anderes, wie Argiroupolis und Argyroupolis, sieht man manchmal. Übersetzt bedeutet der Name Argiroupolis Silberstadt.

Man parkt am besten an der Durchgangsstraße an dem großen Platz vor der Kirche. An einem Ende des Platzes sieht man ein altes Stadttor (Bild unten). Durch dieses geht man hindurch. Sofort steht man mitten im Dorf. Ein kleiner Rundgang durch Argiroupoli ist mehr als empfehlenswert. Der Höhepunkt ist ein nicht zu übersehendes römisches Mosaik im hinteren Teil des Ortes Argiroupoli. Der Mosaikboden besteht aus mehreren tausend Teilchen. Das Mosaik von Lappa stammt aus dem 3. Jahrhundert.

Ein weiterer Höhepunkt ist für viele Touristen in Argiroupoli der Laden "Lappa Avocado". Er befindet sich direkt im Stadttor, durch das man vom Parkplatz an der Kirche ins alte Dorf eintritt.

Es ist ein bemerkenswertes Geschäft. Die Cremes, die Lotion, die Reinigungsmilch und vieles mehr stammen aus einiger Produktion. Seit mehr als 30 Jahren baut die Familie ist der Gegend Acocados an. Heute sind es mehr als 2.500 Bio-Avocado-Bäume. Vorher war die Pflanze auf Kreta wenig bekannt. Nach der Stadttor findet man noch einige weitere sehenswerte Geschäfte. Darunter ist auch eine traditionelle Bäckerei. Zwei Läden bieten klassische Textilien aus Kreta an.

Man sollte auch einen Blick auf die Kirche werfen. Typisch für Kreta ist der entfernt von dem Kirchengebäude stehende Kirchturm.

In Argiroupoli steht der Turm sogar auf der anderen Straßenseite. Circa 200 Meter weiter an der Hauptstraße ist das kleine Heimatmuseum von Argyroupolis.

Die Wasserfälle von Argiroupoli

Fährt man vom Hauptplatz Richtung Nordküste, kommt man nach ungefähr einem Kilometer an eine Kreuzung. Man biegt links ab und erreicht nach einigen hundert Metern die Wasserfälle. Es ist eine grüne Oase im sonst so trockenen Kreta. Der Wasserreichtum von Argiroupoli ist in ganz Kreta berühmt.

 

Zwischen den hunderten kleinen Wasserfällen wurden mehrere Tavernen errichtet. Das Ganze wirkt etwas kommerziell, hat aber auch eine romantische Komponente. Ein Mittagessen in so einer grünen Landschaft zwischen den rauschenden Wasserfällen ist ein Erlebnis, das wohl kaum einer auf Kreta erwartet hat. Einige Taverne bieten auch Süßwasserfische wie Forellen an. Die lebenden Fische stellen die Tavernenwirte von Argiroupoli stolz vor der Taverne in Wasserbecken aus. Früher wurden in der Gegend vor allem Teppiche gewaschen. In einigen Tavernen findet man auch Mühlräder und ähnliches.

Tavernen Argioupoli

Man kann natürlich eine der Tavernen um die Wasserfälle ausprobieren. Welche von den circa fünf Restaurants zwischen den Wasserfällen das beste ist, ist schwer zu sagen. Die Taverne Palios Milos (Alte Mühle) etwa 100 Meter unterhalb der Straße hat uns gut gefallen.

Oben im Dorf, etwa 200 Meter an der Hauptstraße vom Hauptplatz Richtung Norden, findet man das Archea Lappa (Altes Lappa). Diese alte Taverne erinnert an das gute, alte Kreta vergangener Zeiten. Herzlicher Service, große Portionen und niedrige Preise - was will man mehr? Wir hatten friettiertes Gemüse als Vorspeise. Toll war das geräucherte Schweinefleisch Apaki. Gelobt wird immer wieder im Archea Lappa das Gericht Anticristo (Lamm).

Jetzt noch ein kleiner Geheimtipp. Es ist die Taverne im Dorf Kato Poros, etwa 3 Kilometer von Argiroupoli entfernt. Ob die Taverne einen Namen hat, wissen wir nicht. Jedenfalls ist es wohl die einzige Gaststätte im Dorf. Die Fleischgerichte, die Salate, der Geschmack des Essens, die Einrichtung, die Stimmung - alles erinnert an Omas Zeiten. Dazu gibt es guten Wein und reichlich Raki. Den Wegweiser nach Kato Paros findet man ein bis zwei Kilometer außerhalb von Argiroupoli an der Straße Richtung Norden.

Anfahrt Argyroupoli

Von Plakias an der Südküste Kretas nimmt man die Straße über das nahe Dorf Mirthios nach Kanevos. In Kanevos biegt man links ab. Einige hundert Meter weiter geht es nochmals links Richtung Kali Sikea. Der weitere Weg ist nicht ganz einfach. Man sollte eine gute Straßenkarte oder ein Navi benutzen. Wenn man sich nicht verirrt, ist die Fahrzeit von Plakias nach Argiroupoli etwa 40 Minuten. Die Straße ist nicht überall in einem perfekten Zustand (Schlaglöcher usw.), aber immer geteert. Sobald der Asphalt nicht mehr vorhanden ist, hat man sich mit Sicherheit verfahren.

Landkarte Argiroupolis


Ist man an der Nordküste, fährt man zuerst auf der Schnellstraße Chania - Rethimno. Einige Kilometer östlich von Georgioupoli biegt man nach Episkopi ab. Von diesem Dorf sind es nur noch einige Kilometer bis Argioupoli. Auch aus dieser Richtung ist eine Landkarte empfehlenswert.

 

 

 

Kreta
 
Infos über Kreta
Über Kreta
Busse Kreta
Hotels Kreta
Wohin auf Kreta
Strände Kreta
Ausflüge Mietwagen
Klima Kreta
Flughäfen auf Kreta
Flughafen Heraklion
Flughafen Chania
Südküste Kreta
Essen Kreta
Trinken Kreta
Tipps zu Kreta
Geld Kreta
Internet Kreta
Pflanzen Kreta
Tiere Kreta
Kreta-Diät
Zahlen Kreta
Geschichte Kreta
Höhlen auf Kreta
Sport Kreta
Schlangen Kreta
Orte auf Kreta
Ost-Kreta
Agios Nikolaos Kreta
Kritsa Kreta
Ierapetra Kreta
Mirtos Kreta
Sitia Kreta
Elounda Kreta
Plaka Kreta
Insel Spinalonga
Lassithi Kreta
Mochlos Kreta
Strand Vai
Zakros Kreta
Xerokambos Kreta
Zentral-Kreta
Heraklion Kreta
Knossos Kreta
Karteros Kreta
Kokkini Hani Kreta
Gouves Kreta
Chersonissos Kreta
Dinosauria Park Kreta
Labyrinth Kreta
Gouves Aquarium
Koutouloufari Kreta
Piskopiano Kreta
Stalida Kreta
Malia Kreta
Sissi Kreta
Milatos Kreta
Neapoli Kreta
Amazonas Park Kreta
Selinari Kreta
Agia Pelagia Kreta
Ligaria Kreta
Fodele Kreta
Bali Kreta
Panormo Kreta
Rethimno Kreta
Rethymno Festung
Rethymno Museum
Rethymno Strand
Platanes Kreta
Arkadi Kreta
Anogia Kreta
Plakias Kreta
Damnoni Kreta
Lefkogia Kreta
Strand Preveli
Spili Kreta
Stausee Kreta
Agios Pavlos Kreta
Triopetra Kreta
Agia Galini Kreta
Timbaki Markt
Matala Kreta
Phaistos Kreta
Kalamaki Kreta
Pitsidia Kreta
Zaros Kreta
Lendas Kreta
Tsoutsouros Kreta
West-Kreta
Hania Kreta
Stavros Kreta
Agia Triada Kreta
Kalives Kreta
Georgioupolis Kreta
Argiroupoli Kreta
Agia Marina Kreta
Platanias Kreta
Kolymbari Kreta
Gonia Kreta
Falassarna Kreta
Elafonisi Kreta
Kissamos Kreta
Paleochora Kreta
Sougia Kreta
Agia Irini Kreta
Loutro Kreta
Aradena-Schlucht Kreta
Samaria Kreta
Lakki Kreta
Lefka Ori
Sfakia Kreta
Frangokastello Kreta
Imbros Kreta