Panormo









 


Panormo ist ein kleiner Urlaubsort etwa 20 km östlich von Rethimnon an der Nordküste von Kreta. Im Gegensatz zu den westlichen Nachbarorten wie Platanias hat Panormo noch eine ausgelassene, hektik-freie, kretische Atmosphäre. Der Ort eignet sich vor allem für Urlauber, die einen ruhigen, erholsamen und relativ preiswerten Ort mit kleinen Stränden und guter Busverbindung suchen. Nach Mitternacht ist in Panormo nicht viel los.

Das Zentrum von Panormo besteht aus engen, autoarmen Gassen. Hier gibt es noch die alten griechischen Kafenions und Geschäfte. Die Post ist im alten Ortsbereich neben der Taverne Georgos und Georgia. Auch eine Bank und Geldautomaten findet man in der Nähe.

Übernachten

In Panormo kann man zu jeder Jahreszeit ein Zimmer finden. Vor allem im hinteren Teil des Orts sind die Preise günstig: Ab 25 € bekommt man in einem der vielen Häuser, die einfache "rooms" vermieten, ein Doppelzimmer. Nur in der Hauptsaison wird es manchmal etwa eng. Nach unserer Meinung empfehlenswert sind beispielsweise folgende Unterkünfte:

Castello Apartments: Sehr zentral über Hafen und Strand. Die Apartment-Anlage hat 15 Studios und Ferienwohnungen in verschiedenen Größen. Sehr preiswert, oft ein Schnäppchen. In der Nebensaison findet man im Castello Panormo manchmal noch Studio-Apartments für unter 20 Euro! Auch Ferienwohnungen mit 2 Schlafzimmer für bis zu 4 Personen.

Panormo Beach Hotel: Für uns eines der besten Hotels in ganz Kreta. Wir hatten ein modernes Zimmer mit ruhiger Klimaanlage / Heizung und Badewanne. Im Flachbild-Fernseher waren auch einige deutsche Programme wie ZDF, SAT1 und RTL zu empfangen. Schöner, großer, sauberer Swimmingpool. Nur 50 zum Strand und 100 Meter ins Zentrum von Panormo, Parkplätze kostenlos gegenüber vom Eingang. Für ein Doppelzimmer zahlten wir im April 2016 nur 32 Euro (Nebensaison). Grandioses Preis / Leistungsverhältnis. Das Frühstücksbuffet kostet 6 Euro pro Person. Die Zimmer im Hotel Panormo Beach mit Meeresblick kosten ein paar Euro mehr. Das Panormo Beach Panormo mit über 40 Zimmer größeres Hotel. Das WLAN war bei unserem Besuch sehr schnell und stabil.

Captain's House: Direkt neben dem Hafen. 6 Apartments und Ferienwohnungen in sehr verschiedenen Größen. Die größte Wohnung hat 3 Schlafzimmer und kann bis zu 7 Personen beherbergen. Sehr nette Eigentümer. Typischer Kommentar: Man fühlt sich im Captain's House schnell zu Hause.

————>>>     Viele weitere Ferienwohnung und Pensionen in Panormo

Essen und Trinken

Etwa vier der mindestens 10 Tavernen und Restaurants in Panormo befinden sich um den Hafen.

Einige sehr gute Restaurants in Panormo sind verstreut im Ort. Immer wieder viel Lob erhält die große Gaststätte Fanari im oberen Ortsbereich. Hier schmeckt es lecker, die Portionen sind groß und preiswert. Wer Fisch möchte, kann zum Beispiel gegrillten Schwertfisch oder eine Dorade bestellen. Beides kostet Anfang 2016 unter 10 Euro. Vorher kann man beispielsweise weiße Bohnen, Schnecken oder einen der 10 Salate probieren.

Geht man nach dem Fanari 100 Meter weiter Richtung Westen, kommt man zur Taverne Kastro. Wie oft in Griechenland sind die Tavernen, die nicht im touristischen Zentrum eines Ortes sind, eine gute Wahl. Im Kastro bekommt man kretisches Essen von hoher Qualität zu niedrigen Preisen. Oben drauf ist der Service spitze. Die Entfernung vom Hafen ist gut 10 Minuten zu Fuß. Ein lohnender Spaziergang.

In den alten Gassen im Herz des Ortschaft sitzt man besonders schön. Eine Taverne, die noch aus der guten alten Zeit auf Kreta stammt, ist das Georgos und Georgia. Manche Einheimische und Stammbesucher nennen dieses Restaurant auch Steki. Die kleine Speisekarte ist völlig ausreichend. Alles wird frisch zubereitet. In der wohl ältesten Taverne von Panormo gibt es jeden Tag zusätzlich zur Karte einige Tagesgerichte. Diese sind fast immer eine Gaumenfreude. Unter den Standardgerichten sind unter anderem die kleinen Fische, der Mousaka oder Kalamari empfehelnswert. Alle 3 Gerichte kostet zwischen 7 und 7,50 Euro. Von den Vorspeisen sollte man die gegrillte Paprika, die Fencheltaschen oder Dakos (Zweiback mit Tomaten und Feta-Käse) probieren.

Auch in den engen Gassen im Kern der Ortschaft Panormo sind die Restaurants Geronimos und Makis. Beide sind Favoriten vieler Kenner der Tavernen von Panormo.

Direkt über dem Hafen isst man in der Taverne Barbas-Andreas. In dem pflanzenreichen Terrassenlokal hat man eine wunderbare Aussicht auf den kleinen Hafen und den Strand.

Beliebt am Hafen ist das Porto Parasiris. Ob Pasta mit Muscheln, frittierte Kalamari oder gefüllte Kohlblätter als Vorspeise - uns hat es 2015 im Porto Parasiris geschmeckt. Zum Essen genießt man den Blick auf das blaue Mittelmeer.

Nur ein paar Meter vom Porto Parasiris ist das Vinzi. Es ist eines der besten Cafes in Panormo.

Strände

Vielleicht ist Panormo vom Massentourismus verschont geblieben, weil es in der Region viele Steilküsten und wenig lange Strände gibt. Im Ort gibt es jedoch zwei kürzere, nicht schlechte Strände.

Der eine befindet sich direkt im Zentrum am Hafen. Der Strand in der Ortsmitte wird von den Bürgern von Panormo Limanaki-Strand genannt. Limanaki bedeutet übersetzt einfach "kleiner Hafen".

Der größere Strand befindet sich 200 Meter westlich und ist durch Felsen windgeschützt. Er heißt Limni.

Die Sauberkeit von Wasser und Strand ist an beiden Stränden hervorragend. Die beiden Bilder wurden in der Nebensaison aufgenommen. Im Sommer ist an beiden Beaches natürlich viel mehr los.

Bus-Verbindungen

Ein Stadtbuslinie von Rethimnon fährt tagsüber alle 30 min nach Panormo und zurück (von Mai-Oktober, sonst wesentlich seltener). Alle Überlandbusse auf der Strecke Heraklion-Rethimno halten an der Schnellstraße, die 200 bis 300 Meter südlich von Panormo verläuft. Vorsicht: Der Bus hält nur, wenn man direkt an der Haltestelle steht. Man sollte besser auffällig winken, wenn man den Bus kommen sieht. Nach Rethymno nimmt man besser den Stadtbus, der im Dorf hält und pünklicher ist.

Mit dem Mietwagen nach Panormo

Kaum ein Ort ist einfacher zu finden als Panormo. Er liegt direkt neben der Schnellstraße von Rethimno nach Iraklio. Die Ausfahrt heißt einfach Panormo. Zwei Minuten nach den Verlassen der großen Straße ist man mitten im Dorf.

Unten am Hafen gibt es kostenlose Parkplätze, die im Sommer aber nicht immer ausreichen. Auch in Panormo kann man in einigen Büros ein Auto mieten. Als nahe Ausflugsziel mit dem Mietwagen eignen sich von Panormo die Höhle von Melidoni, Rethymno und Bali.

Unsere Tipps: Geld sparen im  Kreta-Urlaub

Super Übersicht über mehr als 6.000 Unterkünfte auf Kreta Hier Klicken
Ihr sucht ein preiswertes Hotel auf Kreta: Hier klicken
Günstige Reisen nach Kreta (oft tolle Schnäppchen)  Hier Klicken
Sehr günstige Flüge nach Heraklion und Chania mit Condor: Hier Klicken
Einkauf bei Amazon: Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme (teuer in Kreta)

Aktivitäten und Ausflüge

Calypso Cruises bietet täglich Tagesausflüge mit dem Boot an. 5-mal pro Woche ist das Ausflugsziel Rethimnon, 2-mal Bali. (mit Badeaufenthalt an einer einsamen Bucht und Besuch einer Tropfsteinhöhle).

Ein Reisebüro, in dem man Tagesausflüge mit dem Bus buchen kann, ist ebenfalls in einer der Gassen. Es werden zum Beispiel Touren in die Samaria-Schlucht, nach Hania, nach Knossos und zum berühmten, nicht weit entfernten, Kloster Arkadi angeboten. Der Name des Reisebüros ist Aitidis Travel.

In Panormo gibt es auch Tauchschulen. Bekannt ist das Atlantis Diving Centre. An den beiden oben beschriebenen Stränden werden Schirme und Liegen vermietet.

Stadtplan Panormo mit Umgebung


Weitere Informationen auf dieser Webseite suchen:

Kreta
 
ORTE
In der Nähe:
Agia Pelagia
Ligaria
Fodele
Bali
Melidoni Höhle
Platanes
Rethimnon
Rethimnon Festung
Rethimnon Museum
Rethimnon Beach
Zentralkreta
Heraklion
Knossos
Kokkini Hani
Chersonissos
Stalida
Malia
Sissi
Milatos
Moni Arkadi
Anogia
Plakias
Damnoni
Preveli
Agia Galini
Matala
Kalamaki
Pitsidia
Lendas
Keratokambos
Westkreta
Hania
Kalives
Georgioupolis
Argiroupoli
Agia Marina
Platanias
Kolymbari
Falassarna
Elafonisi
Kissamos
Paleochora
Sougia
Loutro
Samariaschlucht
Weiße Berge
Hora Sfakion
Frangokastello
Imbros-Schlucht
Ostkreta
Agios Nikolaos
Kritsa
Ierapetra
Mirtos
Sitia
Elounda
Spinalonga
Lassithi
Mochlos
Vai
Kato Zakros
Xerokambos
INFOS
Über Kreta
Verkehrsmittel
Unterkunft
Wohin auf Kreta?
Strände Kreta
Ausflüge Mietwagen
Klima Kreta
Flughäfen auf Kreta
Flughafen Heraklion
Flughafen Chania
Kreta Süden
Essen
Trinken
Tipps
Geld und Preise
Medien und Internet
Flora
Fauna
Kreta Diät
Zahlen
Geschichte
Höhlen
Sport
Schlangen
SPECIALS
Minoische Paläste
Gournia
Gortys
Museum von Heraklion
Historisches Museum Kreta
Naturhistorische Museum
Alte Geschichte
Interessante Bäume
Greifvögel
Olivenbaum
Kräuter und Gewürze
Markthalle von Hania
Links
Bücher