Naturhistorisches Museum von Kreta





 


Das Naturhistorische Museum von Kreta gibt es bereits seit 1980. Es war früher in einem Haus an der Straße nach Knossos untergebracht. Seit einigen Jahren ist es in einer riesigen Halle nahe dem Zentrum von Heraklion. Hier war früher ein Kraftwerk. Es ist von der Fläche eines der größten Museen in Kreta. Es gibt viel zu sehen. Highlights in dem Naturkundemuseum sind unter anderem riesige, lebensgroße Dinosaurier-Nachbildungen, ein Erdbebensimulator und ein kleiner Zoo mit lebenden Tieren.



Das naturhistorische Museum wird von der Universität Kreta betrieben. Ein Ziel ist die Erforschung der Natur von Kreta und des gesamten östlichen Mittelmeers. Zum anderen soll die Öffentlichkeit über die Natur der Region informiert werden, das Bewusstsein für den Umweltschutz soll gestärkt werden. Nicht zuletzt ist das Naturmuseum von Kreta auch eine Sehenswürdigkeit für Touristen, die einen Urlaub in Kreta attraktiver macht.

Öffnungszeiten  Naturhistorisches Museum 2018

Das Natur-Museum hat erfreulich lange Öffnungszeiten. Es ist täglich vom Vormittag bis 21 Uhr geöffnet. Montag bis Freitag öffnet das Naturhistorische Museum um 9 Uhr, am Samstag und Sonntag um 10 Uhr. Dies gilt für die Zeit von Juni bis September. In der Nebensaison, im Mai und Oktober, sind die Öffnungszeiten kürzer (9 Uhr bis 18 Uhr).

Anfang 2018 gelten für den Winter kürzere Öffnungszeiten: Wochentags 9 bis 15 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr.

Eintrittspreis Naturhistorisches Museum 2018

Das naturgeschichtliche Museum in Heraklion kostet für Erwachsene 9 Euro Eintritt. Für Kinder zwischen 4 und 18 Jahre muss man einen Eintrittspreis von 5,50 Euro bezahlen. Dies ist im Vergleich zu anderen Museen in Kreta ziemlich viel. Man bekommt aber auch viel zu sehen. Auch Personen über 65 Jahre bezahlen 5,50 Euro.

Im Winter ist der Eintritt auf 7,50 Euro (Kinder, Rentner 4,50 Euro) reduziert (Stand Anfang 2018).

Lage und Anfahrt

Das natur-historische Museum ist einfach zu finden. Es ist ein großes, alleinstehendes Gebäude direkt am Meer. Zwischen dem Mittelmeer und dem großen Museumsgebäude ist lediglich ein Fußweg. Es ist einige hundert Meter westlich von Zentrum von Heraklion. Von der Innenstadt geht man 10 bis 15 Minuten zu Fuß. Fährt man vom Naturkundemuseum stadtauswärts, findet man in der Regel einen Parkplatz.

Beschreibung

Der Erdbeben-Simulator hat uns besonders gut gefallen. Kreta und ganz Griechenland sind ein Erdbeben-Gebiet, Erdbeben sind ein wichtiges Thema. Im Museum ist ein Klassenzimmer einer Schule aufgebaut. Die Museumsbesucher setzen sich auf die Plätze der Schüler. Nach einer kurzen Einführung bewegt sich der Boden des Klassenzimmers. Verschiedene Erdbeben werden simuliert. Dies sind Erdbeben in Kreta aber auch zum Beispiel das große Erdbeben in Kobe (Japan) im Jahr 1985. Zum ersten Mal haben wir erlebt wie sich ein starkes Erdbeben anfühlt. Bei mir hat der Erdbebensimulator im naturgeschichtlichen Museum in Heraklion einen bleibenden Eindruck hinterlassen.



Des Weiteren ist der kleine Zoo mit vielen lebenden Tiere aus der Region Mittelmeer spannend. Zu den Schlangen gehören zwei giftige Vipern des Mittelmeerraums, die Kykladenviper und die Europäische Hornotter (Sandviper). Beide kommen nicht auf der Insel Kreta, aber in anderen Regionen von Griechenland, vor. Andere Tierarten im Natur-Museum sind zum Beispiel kleine Säugetiere, Eidechsen und Molche. Die Kreta-Stachelmaus ist ein Tier im Museum, welches nur auf Kreta lebt. Der Wüstenwaran ist ein Reptil, das bis zu 1,50 Meter lang werden kann. Das "Land-Krokotil" lebt am unter anderem in der Nähe des Mittelmeeres in Afrika.

Im Entdeckungszentrum für Kinder gibt es eine Höhle, eine Darstellung von Ausgrabungen eines ausgestorbenen Vorfahren der Elefanten, einen kleinen Berg mit Abbildungen von Geier und Ziegen und vieles mehr. Toll, vor allem für Kinder, sind die riesigen Dinosaurier-Nachbildungen. Plötzlich bewegen einige der Dinosauriere überraschend Augen und Hals. Manch ein junger Museumsbesucher schreit vor Schreck. Sehr spannend ist ebenso das Mega-Dioramas. Hier findet man realistische Darstellungen der Natur, der Ökosysteme und der Tiere von Kreta, Griechenland und um das Mittelmeer.

Neben den oben beschriebenen Dauerausstellungen gibt es im naturhistorischen Museum Kreta auch temporäre Ausstellungen, die jedes Jahr wechseln.

Unser Eindruck

Das Natur-Museum in Heraklion ist nach meiner Meinung nach dem weltbekannten Archäologischen Museum, welches rund 1,5 Kilometer entfernt im Stadtzentrum von Heraklion ist, das zweitbeste Museum auf Kreta In dem großen Gebäude gibt es viel zu sehen, mit Kinder ist das naturhistorische Museum besonders spannend. Der Höhepunkt für uns war ohne Zweifel der Erdbeben-Simulator.

Leider ist der Eintrittspreis nicht gerade niedrig, unseres Wissens gibt es zudem keine Ermäßigung für Familien. Museen können in Griechenland seit Beginn der großen Wirtschaftskrise weit weniger vom Staat unterstützt werden als in Deutschland. Sie finanzieren sich zu einem größeren Teil aus Eintrittsgeld.

Stadtplan Heraklion und Umgebungsplan


Linktipp:     Übersicht über Hotels in Heraklion


Weitere Informationen auf dieser Webseite suchen:

 

Hotels Heraklion
Kreta
 
ORTE
Zentralkreta
Heraklion
Knossos
Museum von Heraklion
Historisches Museum
Naturkunde Museum
Kokkini Hani
Chersonissos
Aquarium Aquaworld
Museum Lychnostasis
Stalida
Malia
Sissi
Milatos
Agia Pelagia
Ligaria
Bali
Panormo
Melidoni Höhle
Rethimnon
Platanes
Moni Arkadi
Anogia
Plakias
Damnoni
Preveli
Agia Galini
Matala
Kalamaki
Pitsidia
Zaros
Lendas
Keratokambos
Westkreta
Hania
Kalives
Georgioupolis
Argiroupoli
Agia Marina
Platanias
Kolymbari
Falassarna
Elafonisi
Kissamos
Paleochora
Sougia
Loutro
Samariaschlucht
Weiße Berge
Hora Sfakion
Frangokastello
Imbros-Schlucht
Ostkreta
Agios Nikolaos
Kritsa
Ierapetra
Mirtos
Sitia
Elounda
Spinalonga
Lassithi
Mochlos
Vai
Kato Zakros
Xerokambos
INFOS
Über Kreta
Verkehrsmittel
Unterkunft
Wohin auf Kreta?
Strände Kreta
Ausflüge Mietwagen
Klima Kreta
Flughäfen auf Kreta
Flughafen Heraklion
Flughafen Chania
Kreta Süden
Essen
Trinken
Tipps
Geld und Preise
Medien und Internet
Flora
Fauna
Kreta Diät
Zahlen
Geschichte
Höhlen
Sport
Schlangen
SPECIALS
Minoische Paläste
Gournia
Gortys
Museum von Heraklion
Alte Geschichte
Interessante Bäume
Greifvögel
Olivenbaum
Kräuter und Gewürze
Markthalle von Hania
Links
Bücher