Der Ort Omalos und das Omalos Plateau (Kreta)





 


Der Ort Omalos

Es ist ein Weiler oder sehr kleines Dorf mit 30 bis 50 Einwohner auf dem Omalos Planeau, eine Hochebene in dem Gebirge Lefka Ori im Westen von Kreta. Die Siedlung liegt etwa 1.050 Meter über dem Meer. Es gibt in Omalos mehrere Hotels und Tavernen, der Tourismus, vor allem Wanderer, ist heute die Haupteinnahmequelle der Region.



Das Omalos-Plateau

Dies ist die Hochebene auf der sich der Ort Omalos befindet. Die Ebene hat eine fast runde Form und einen Durchmesser von circa 4 Kilometer. Auf der Ebene wird Obst und Gemüse angebaut, vor allem Äpfel und Kartoffeln. Zudem gibt es Schafe und Ziegen. Neben dem Weiler Omalos gibt es auf dem Plateau wenige weitere Häuser.

Eingang Samaria-Schlucht

Nicht weit vom südlichen Ende der Hochebene ist der Eingang zur Samaria-Schlucht. Die Wanderung durch die Schlucht gehört zu den wichtigsten Aktivitäten der Touristen auf Kreta.



Im Sommer durchqueren täglich tausende Touristen in Bussen und Mietwagen der Ort Omalos und die Ebene um zum Startpunkt ihrer Wanderung zu gelangen.

Straßen nach Omalos

Die wichtigste Straße nach Omalos führt von der Großstadt Chania an der touristischen Küste im Kreta nach Omalos. Die große Mehrzahl der Touristen kommen auf dieser Straße nach Omalos. Eine weitere Straße verlässt die Hochebene Richtung Westen und verbindet das Omaloas-Plateau mit der Landstraße Chania - Sougia. Beide Straßen sind inzwischen gut ausgebaut, meist zweispurig mit Mittelstreifen.

Übernachten Omalos

Im Ort gibt es mehrere Pensionen und kleine Hotels. Bekannt ist das Neos Omalos Hotel. Die Zimmer haben unter anderem WLAN, Fernseher, Heizung, Bad, WC und Balkon.


Das Neos Omalos Hotel

Weitere Unterkünfte sind das To Exari, das To Ellenikon und das Hotel Gigilos Omalos. Alle vier Hotels wurden von Gästen überdurchschnittlich bewertet. Inzwischen gibt es auch in Omalos für anspruchsvollere Wanderer und sonstige Gäste eine Luxus-Unterkunft. Im Omalos Village kann man ein ganzes Haus mit 2 Zimmer mieten. Hier hat man sogar eine Küche inklusive Spülmaschine.

Tavernen Omalos

Im Ort gibt es mehrere Tavernen, die auch Spezialitäten aus der Region und lokale Produkte anbieten (auch Frühstück). Wir haben im Neos Omalos Hotel gut und günstig gegessen.

Wandern Omalos Plateau und Umgebung

Die meisten Touristen durchqueren am frühen Morgen die Omalos-Ebene mit dem Bus um zum Eingang der Samaria-Gorge zu gelangen. Sie haben kaum Zeit für die Hochebene, die Berge und andere Schluchten. Nach unserer Meinung ist Omalos ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in dem Gebirge Lefka Ori (Weiße Berge).

Ein einfacher Spaziergang auf der Ebene ist mehr als empfehlenswert.

Schwieriger sind Wanderungen auf die Berge der Umgebung. Ein schöner Weg führt auf einem alten Eselspfad zur Agia Irini Schlucht und weiter nach Sougia (längere Tour). Auch zur Kallergi Berghütte kann man in gut 2 Stunden vom Ort Omalos aufsteigen.

Die Wanderaussrüstung bringt man am besten aus Deutschland mit, bei Amazon gibt es viele Rucksäcke, Wanderschuhe usw. preiswert.

Busse Omalos

Im Sommer gibt es mehrere Busse von Chania nach Omalos. Das die Wanderer durch die Samaria-Schlucht füh los gehen, fahren die meisten Linienbusse am frühen Morgen von und nach Omalos. In der Hichsaison gibt es meist einen weiteren Bus am Nachmittag. Auch von Paleochora und Sougia verkehren in der Saison am Morgen Busse zum Eingang der Samaria-Schlucht, allerdings nicht immer an jedem Wochentag und nur in die eine Richtung vom Meer zum Schluchteingang.

Einkaufen Omalos

Der nächste, kleine Supermarkt ist im mehr als 10 Kilometer entfernten Dorf Lakki. Auch eine Tankstelle gibt es hier oben nicht. Die nächste Tankstelle ist unseres Wissens in Agia Irini, ebenfalls mehr als 10 Kilomter von dem Dorf Omalos. Am Eingang der Samaria-Schlucht ist eine Snack-Bar. Hier werden auch Getränke, Schokolade, Gebäck und ähnliches verkauft. Man sollte auch Bargeld mitbringen, einen Geldautomaten wird man in Omalos nicht finden.

Winter im Gebirge Lefka Ori

Alle Angaben auf dieser Seite beziehen sich auf die Saison, vor allem von Mai bis Oktober. Im Winter ist in Omalos fast alle zu, oft ist das Hochplateau sogar von Schnee bedeckt. Touristen sieht man dann über Monate praktisch keine. Die Samaria-Schlucht ist für Wanderer im April meist noch geschlossen, da zu viel Wasser in der Schlucht ist.

 


Weitere Informationen auf dieser Webseite suchen:

Kreta
Kreta Forum
ORTE
In der Nähe:
Samariaschlucht
Weiße Berge
Botanischer Garten
Lakki
Sougia
Agia Irini Schlucht
Paleochora
Elafonisi
Westkreta
Hania
Chania Touren
Leuchtturm Chania
Markthalle von Hania
Museum Chania
Nautisches Museum
Fußball-Museum
Stavros
Agia Triada
Kalives
Georgioupolis
Argiroupoli
Agia Marina
Platanias
Maleme
Kolymbari
Kloster Gonia
Falassarna
Kissamos
Loutro
Hora Sfakion
Frangokastello
Imbros-Schlucht
Zentralkreta
Heraklion
Knossos
Kokkini Hani
Chersonissos
Stalida
Malia
Sissi
Milatos
Agia Pelagia
Bali
Panormo
Rethimnon
Platanes
Moni Arkadi
Anogia
Plakias
Damnoni
Preveli
Agia Galini
Matala
Kalamaki
Pitsidia
Lendas
Keratokambos
Ostkreta
Agios Nikolaos
Kritsa
Ierapetra
Mirtos
Sitia
Elounda
Spinalonga
Lassithi
Mochlos
Vai
Kato Zakros
Xerokambos
INFOS
Über Kreta
Verkehrsmittel
Unterkunft
Wohin auf Kreta?
Strände Kreta
Ausflüge Mietwagen
Klima Kreta
Flughäfen auf Kreta
Flughafen Heraklion
Flughafen Chania
Kreta Süden
Essen
Trinken
Tipps
Geld und Preise
Medien und Internet
Flora
Fauna
Kreta Diät
Zahlen
Geschichte
Höhlen
Sport
Schlangen
SPECIALS
Minoische Paläste
Gournia
Gortys
Museum von Heraklion
Alte Geschichte
Interessante Bäume
Greifvögel
Olivenbaum
Kräuter und Gewürze
Links
Bücher